Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fiat Ducato Ausbau - Die Entstehung von "Beluga"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fiat Ducato Ausbau - Die Entstehung von "Beluga"

    Beluga entsteht

    Im Herbst 2019 haben wir unseren zweiten Van gekauft: einen Fiat Ducato L4H3. Komplett leer, ein ehemaliger Transporter. Von Ende September bis Ende Dezember hatten wir Zeit, den Van so auszubauen, dass wir damit in unser freies Jahr 2019 starten und ihn bewohnen konnten.
    Die Planung sah ein hoch gelegenes Querbett vor (damit unser Kitesurf-Equipment darunter passt). Außerdem sollte der Van sowohl für kalte Gefilde geeignet sein als auch für warme, da wir im April in den hohen Norden starten wollten. Also war klar: eine vernünftige Isolierung sowie eine Standheizung sind notwendig. Ebenso eine Zweitbatterie & Solaranlage, welche uns das mobile Arbeiten im Van am PC ermöglichen.
    Da wir in unserem ersten Van (ein VW T4) schon bereits mit Nut-und-Feder-Holz gearbeitet hatten, wollten wir diese Optik auch in unserem neuen Van haben. Die Parameter waren also klar- in zwei Wochen Vollzeiz zu zweit und einigen weiteren Wochenenden haben wir den Van dann tatsächlich so weit ausgebaut, dass wir ihn Reisefertig zu Hause parken konnten. Die eigentliche Van-Reise ging erst im April los- vorher haben wir die kalte Zeit in Kolumbien mit einer Motorradtour überbrückt.

    Der erste Teil der Reise führte uns dann nach Schweden und Norwegen bis auf die Lofoten. In Nordschweden sind wir noch auf der Ostsee spazieren gewesen, hatten noch bis zu 2m hoch Schnee liegen und nachts um die -10°. Die Standheizung (eine Planar 2D) hat den Dienst aber hervorragend gemacht. Mit der Isolierung reichte die kleinste Stufe, um muckelige 20° im Innern zu haben.

    Bei Fragen zum Ausbau schreibt hier gerne- ich gebe gerne jede Info dazu weiter :-)

    Viele Grüße,

    Arved



  • #2
    Hi Arved,

    einen schönen Ausbau habt ihr da hingelegt! Wo und wie habt ihr denn die Zweitbatterie untergebracht? Und welches Modell & Kapazität habt ihr gewählt? Ich bin mir da noch unsicher, was wir brauchen und tu mich mit der Berechnung schwer...

    LG,

    Jörg

    Kommentar


    • #3
      Hallo Jörg!

      Wir haben eine Ective 180AH AGM-Batterie verbaut (https://www.autobatterienbilliger.de...ep-Cycle-180Ah). Die Batterie haben wir in unserem Sitz im "Wohnraum", also hinter dem Fahrersitz, untergebracht. Das ist ein ganz schöner Klopper (48kg), also ordentlich sichern (mit Spanngurten oder Metallband).
      Bezüglich der Berechnung kannst Du dich hier ein bisschen orientieren: https://www.vanuponatime.com/solaranlage-wohnmobil/ Dort haben wir (zwar für die Solaranlage, gilt aber genau so für die Batterie) unseren Energiebedarf berechnet. Das kann dir als Orientierung dienen, setze einfach alle die Verbaucher ein, die du voraussichtlich im Van verwenden wirst.

      Beste Grüße,

      Arved

      Kommentar

      Lädt...
      X